Diagnostik bzw. Untersuchungsmethoden

Im Rahmen der ganzheitlichen bzw. biologischen Orthopädie kommen immer mehr diagnostische bzw. Untersuchungsmethoden und -verfahren zum Einsatz. Dazu zählen eine ausführlichere Krankengeschichte bzw. Anamnese, eine Homöopathie-Anamnese, ein körperlicher Untersuchungsbefund, ein kinesiologischer Untersuchungsbefund, eine Zungen- und Pulsdiagnostik nach Regeln der traditionellen chinesischen Medizin, die Elektroakupunktur nach Voll und vieles anderes mehr.

Apparative Diagnostik und Untersuchungen sind in Form von Elektromyographie und -neurographie, Sonographie bzw. Ultraschall-Untersuchung, Röntgen, Computertomographie, Magnetresonanz- bzw. Kernspintomographie, Szintigraphie, Osteodensitometrie bzw. Knochendichtemessung, Fußdruckmessungen und Ganganalyse sowie Labor-Untersuchung möglich. Im Labor werden nicht nur Biopsie-Proben, sondern neben Blut auch andere Sekrete und Stuhl analysiert. Man unterscheidet bei der Blutuntersuchung zwischen Vollblutuntersuchungen und Serumanalysen.
 
    © 2007 - Dr. med. F. Uwe Günter   nach oben