Die Ergotherapie

allgemeine Informationen für Kollegen


Synonym

  • Arbeitstherapie
  • Beschäftigungstherapie
Definition

  • Bewegungs- und Koordinationsübungen (vom einzelnen Gelenk bis zum Gesamtorganismus) zur Erhaltung, Wiederherstellung und Kompensation gestörter bzw. verlorengegangener Funktionen bzw. Bewegungsabläufe des Bewegungssystems (BS) von Aktivitäten des täglichen Lebens (ADL) über Beruf bis Selbstwertgefühl
Voraussetzung

Behandlungsplan

  • Gelenkbehandlung mit Abschwellung, Entstauung und Mobilisation vor Muskelbehandlung mit Stabilisierung, Spannungsübung, Krafttraining, Koordination, Geschicklichkeit)
Ziel

  • Mobilität (Alltagsbewegungen, Hygiene, Transfer)
  • Stabilität (Sitz-, Steh- und Gehvermögen)
  • Geschicklichkeit (Alltags-, Freizeit-, Kunst- und Arbeitshandlungen)
  • Selbständigkeit (Gedächtnis-, Handlungs- und Wegefähigkeit)
  • Leistungsfähigkeit (Erwerbsfähigkeit)
Indikation

  • Störung des BA mit Aussicht auf Herstellung einer restitutio ad integrum bzw. optimum und der Fähigkeit o.g. Ziele zu erreichen
Kontraindikation

  • nicht ansprechbarer bzw. non complianter Patient
Technik


Techniktraining

Prothesen Orthesen Gehhilfen
  • Rollstuhl, Rollator, Delta-Rad, französische Achselstützen, Arthritis-Stützen, Unter-Arm-Geh-Stützen (UAGS), Vier-Fuß-Geh-Stütze (VFGS), Fritz- bzw. Gehstock mit unterschiedlichen Grifformen
Sitzhilfen
  • Treppenlift, Badewannenlift, Toilettensitzerhöhung, Fahrradtretkurbel, Arthrodesesitzkissen, Sitzkissen nach Brügger
Greifhilfen
  • Schuhlöffel bzw. -anzieher, Anziehstab, Greifzange, Schlüsselgriffe, Türgriffe, Zurichtungen für Reißverschluß, Knöpfe, Besteck, Dosen, Büchsen, Tuben etc.
Anziehhilfen
  • für Kompressionsstrümpfe, Strümpfe, Socken etc.
Selbsthilfetraining

Transfers ADL
  • Auf- und Hinsetzen bzw. -stehen, Notdurft verrichten, Essen und Trinken, An- und Ausziehen, Knöpfen, Knoten, Drehen, Wringen, Rühren usw.
Haushaltstraining


Kompensationstraining

  • körperlicher Behinderung
Funktionstraining

  • temporärer Behinderung
Koordinationstraining

  • neuromuskuläre Einschränkung der Kraft, Stabilität und Ausdauer
Verhaltensschule

Gelenkschutz Rückenschule Arbeitstraining

  • berufliche Wiedereingliederung oder Belastungserprobung
Methoden


Beschäftigungstherapie

obere Extremität
  • Hoch- bzw. Webrahmen oder -stuhl
  • Kletterwand
  • Handwerk (Keramik an Töpferscheibe, Flechten am Peddigrohr o.ä.)
  • Kneten, Malen, Schreibmaschine
untere Extremität
  • adaptierter bzw. spezieller Webrahmen und -stuhl mit Vorrichtungen für gezielte Bewegungen (z.B. Kufen oder Rollschuhe)
  • Fahradsäge bzw. -nähmaschiene
Arbeitstherapie

Literatur

  1. Kolster B, Ebelt-Paprotny G (1996) Physiotherapie. 2. neu bearb. Aufl. Jungjohann, Neckarsulm Lübeck Ulm 646-83
  2. Krämer KL, Stock M, Winter M (1993) Klinikleitfaden Orthopädie. 2. erw. Aufl. Jungjohann, Neckarsulm 562-67
  3. Seichert N, Schöps P (1992) Beschäftigungs- und Arbeitstherapie (Ergotherapie. In Jäger M, Wirth CJ (Hrsg.) Praxis der Orthopädie. 2. neubearb. Aufl. Georg Thieme, Stuttgart NewYork 153-6
      
Aktualisiert: 20.07.2010
    © 2007 - Dr. med. F. Uwe Günter   nach oben