Bandagen und Orthesen

allgemeine Informationen für Kollegen


Synonym

  • orthopädische Orthetik bzw. Bandagentechnik

Definition

  • kontrollierte Anfertigung und Versorgung mit einem individuell angepaßten äußerem körpernahen Heil- (temporär) oder Hilfsmittel (permanent) zur Entlastung, Stützung, Ruhigstellung (Fixation) und Korrektur (Redression) von erkrankten Körperteilen

Historie

  • N. Andry (1658-1742)
  • H.O. Thomas (1843-1891)

Voraussetzung

  • Anordnung und Rezept durch Arzt
  • technische Orthopädie mit Orthopädie-Mechaniker
  • geregelt durch das Medizinproduktegesetz

Ziel

  • Entlastung, Stützung, Ruhigstellung (Fixation) und Korrektur (Redression) von Körperabschnitten (Stamm und Gliedmaßen)

Indikation

  • Nichtbelastbarkeit, Instabilität, Insuffizienz und Fehlstellung bzw. Deformität von Körperabschnitten (Stamm und Gliedmaßen)
  • Der Tapeverband

Kontraindikation

  • therapieresistenter Schmerz
  • keine Compliance
  • Erkrankungen der Haut (Der Verband)

Technik

Leibbinde
  • zur Entlastung bei insuffizienten Narben und Hernien der vorderen Bauchwand
  • bei Symphysendehnung und -sprengung
Mieder
  • zur Stützung bei dynamischer Insuffizienz (Muskulatur) der Wirbelsäule durch entsprechende Mahnung der betroffenen Muskeln aus flexiblem Material (Mahnbandage)
  • bei Gynäkomastie
Korsett Orthese
  • zur Fixation bei Nichtbelastbarkeit bzw. statischer Insuffizienz (Gelenke und Knochen) einer Extremität durch entsprechende Krafteinleitung und Entlastung des betroffenen Abschnittes mit entsprechenden Möglichkeiten zur äußeren Korrektur (das historische Symbol bzw. der historisch Inhalt der Orthopädie!) bei Fehlstellung bzw. Deformität

Methoden

  • oh je so viele und doch keine Übersicht auf dem deutschen Markt (Gesamtkatalog?)
Wirbelsäule
HWS
  • unterschiedliche flexible und feste Stützen (Cervicalstütze)
B+LWS Arm EB
  • Epikondylusbandage bzw. -spange
Hand
  • ix Bandagen
  • natürlich auch für den Daumen
Bein
  • splint nach Thomas (is out)
  • Atlanta-Schiene
  • Mainzer Schiene
KG
  • alles was das Herz begehrt, aus flexiblem oder festem Material, in Neutralstellung, mit Gelenk (natürlich feststellbar) und Krafteinleitung über OS und US
  • Patellasehnenbandage bzw. -spange (auch Pelotte genannt)
US
  • nach Allgöwer
OSG
  • Air-Cast
  • ix Bandagen
Fuß
  • Heidelberger Winkel
  • Fibularis-Nachtschiene
  • Arnold-Zügel
  • Peroneus-Feder

Literatur

  1. die liebe Industrie
  2. Neff G (1992) Orthopädietechnische Versorgung. In Jäger M, Wirth CJ (Hrsg.) Praxis der Orthopädie. 2. neubearb. Aufl. Georg Thieme, Stuttgart NewYork 211-25
  3. Niethard FU, Pfeil J (1992) Orthopädie. 2. überarb. und erw. Aufl. Hippokrates, Stuttgart
  4. Wolff R Zilch H (1989) Technische Orthopädie. In Zilch H, Weber U (Hrsg.) Orthopädie mit Repetitorium. Walter de Gruyter, Berlin NewYork 38-44
  5. Zippel H (1996) Orthopädie systematisch. Uni-Med, Lorch 79-82
      
Aktualisiert: 11.04.2010
 
 
 
 
 
    © 2007 - Dr. med. F. Uwe Günter   nach oben