Der Quengelverband

allgemeine Informationen für Kollegen


Synonym

  • Mobilisations- bzw. Redressionsverband

Definition

  • mobilisierende Behandlung von kontrakten Körperteilen durch Redression bzw. Quengeln

Voraussetzung

  • spezielle gepolsterten Gips sowie Vorrichtungen (Gewinde, Gurte mit eingedrehten Stäben), um ein kontraktes Körperteil bzw. versteiften Gelenk zu mobilisieren

Ziel

  • Rückführung einer (teil)kontrakten Fehlstellung bzw. Deformität in die Normalität

Indikation

  • Kontraktur, Fehlstellung bzw. Deformität

Kontraindikation

Technik

  • forciertes Redressement
  • Etappenredressement
  • Quengeln in Vorrichtungen

Methoden (eine Auswahl)

  • brisement forcé in Anästhesie
  • Wisbrun-Handgriff bei angeborenem Klumpfuß mit anschließendem Redressionsgips
  • Klumpfußgips nach Ponseti
Bild: Klumpfußgips 1 Bild: Klumpfußgips 2
Quengelverband aus Gips bei einem Neugeborenen mit rechtsseitigem Klumpfuß im Rahmen einer Behandlung mit mehreren Gipsen ab dem ersten Lebenstag (hier nach dem dritten Wechsel am 5. Lebenstag)
  • Quengelapparat bzw. -schiene nach Schede

Literatur

  1. Matzen PF, Matzen PF (1988) Praktische Orthopädie. Johann Ambrosius Barth, Leipzig 26-7
  2. Zippel H (1996) Orthopädie systematisch. Uni-Med, Lorch 47
      
Aktualisiert: 01.07.2010
    © 2007 - Dr. med. F. Uwe Günter   nach oben