Kanülen für die Neuraltherapie

Kanülen für die Neuraltherapie


ein Vorschlag für Kollegen

Farbe Länge Durchmesser Technik
grau 20 0,40 Zahnfleisch (incisivi, canini), Sinus frontalis, ethmoidalis, N. trigeminus, Haut, Unterhaut, Muskulatur, Sehnenscheide, Bursa, Kapsel, Periost, Ggl. stellatum nach Leriché, La Fontaine und Dosch, Schilddrüse
gelb 25 0,60 Narben, Muskulatur, Kapsel, Periost, Art. femoralis
grün oder grau 40 0,40 Zahnfleisch (praemolares, molares), Sinus frontalis, Narben, Unterhaut, Muskulatur, Sehnenscheide, Bursa, Kapsel, Periost, V. brachialis, Artt. carotis (periarteriell!), vertebralis (periarteriell!), radialis, ulnaris, dorsalis pedis, Ggll. cervicale superius, stellatum nach Leriché, La Fontaine und Dosch, ciliare
gelb 40 0,90 zum Aufziehen von Lösungen bzw. Vorbereiten von Infusionen
orange 50 0,50 Sinus frontalis, Narben, air-block, Unterhaut, Muskulatur, Sehnenscheide, Bursa, paravertebral nach Mink, Kapsel, Periost, V. brachialis, Artt. carotis (periarteriell!), vertebralis (periarteriell!), brachialis, radialis, ulnaris, femoralis, tibiales
blau 60 0,60 Zahnfleisch (8. Zahn), Tonsillen, Sinus maxillaris, sphenoidalis, Sinus frontalis, Narben, Unterhaut, Muskulatur, Sehnenscheide, Bursa, Kapsel, Periost, paravertebral nach Mink, Plexus nach Fervers und , Ggll. spheno-pterygo-palatinum nach Göbel oder Schirmohammadi, oticum, impar, N. suprascapularis, suprapubisch nach Huneke und Dosch oder Becke
rosa oder blau 80 0,60 Rachen-Tonsillen, Sinus sphenoidalis, Trochanter minor, Ggl. coeliacum nach Barop, lumbaler Grenzstrang, Plexus lumbalis nach Fervers und Shaw, (epi)sacral, suprapubisch nach Huneke und Dosch oder Becke, Plexus pudendus und Frankenhäuser, Prostata
gelb 70 0,90 Narben, Hiatus sacralis bzw. "episacrale"
grün 120 0,80 Trochanter minor, suprapubisch nach Huneke und Dosch oder Becke, Ggl. coeliacum nach Barop, lumbaler Grenzstrang bei Adipositas per magna
rot (gelb) 120 (35) 0,35 (0,90) epiperineurale Injektion nach Krämer

Bild 1: Kanülen
      
Aktualisiert: 20.03.2011
    © 2007 - Dr. med. F. Uwe Günter   nach oben