Methoden der Neuraltherapie

Nerven bzw. Plexus (perineural oder epidural) - eine Aus-wahl
Technik Spritze (Volumen mit Procain 1%) Kanüle (Länge x Durchmesser)
reflektorisch-algetische Zeichen (i.c., submukös, s.c. oder i.m.)
Narben einschl. air-block 1-20 (+3-9 Luft) 40-70 0,4-0,9
lokus dolenti Quaddel (auch als Neural-akupunktur oder Homöosiniatrie mit Homöopathika/Phytotherapeutika in Akupunktur-Punkte Tröpfchen-1 (+ Homöopathikum) 20 0,4-0,6
Dornenkranz nach Hopfer 8 x 0,5-1 20 0,4
Tonsillen und Sinus frontales, ethmoidales et maxillares Tröpfchen-1 50-80 0,5-0,65
Zähne Tröpfchen 20-80 (ggf. angebogen) 0,4-0,65
Sinus sphenoidalis/Hypophyse Tröpfchen-0,5 60-80 (gebogen) 0,6-0,65
Insertionen am Bewegungsapparat (peri- bzw. paratendinös, -bursal, -kapsulär bzw. -periostal)
je nach Lage und Topographie 1-5 20-120 0,4-0,8
Gelenke (peri- bzw. pararticulär)
je nach Topographie 1-20 20-120 0,4-0,8
Gefäße (intra- oder peri- bzw. paravaskulär)
V. brachialis nach jeder nicht lokalen Therapie 5 (-EMD!) 20 0,4
Artt. brachialis, radialis, ulnaris, tibiales, dorsalis pedis u.a. kleinere Artt. 2-5 (sehr lang-sam) 40 0,4
Artt. subclaviae und femoralis 3-5 (-10?) 50-60 0,5-0,6
Artt. temp. superf., carotis und vertebralis (nur paraarteriell, Kanüle um 180° drehen) 1-3 40 0,4
Nn. digitales nach Oberst 0,5-1 20-40 0,4
N. ulnaris, medianus, radialis und Äste 0,5-1 20-60 0,4-0,6
alle Äste des N. trigeminus (frontalis, nasociliaris, lacrimalis, alveolaris, infraorbitalis, mentalis etc.) 0,5 20 0,4
N. accessorius 1-2 40-50 0,4-0,5
Nn. occipitales minor et major 1-2 40-50 0,4-0,5
N. suprascapularis 2-4 40-60 0,4-0,6
N. laryngeus superior 1-3 40-60 0,4-0,6
N. spinalis nach Fervers und Shaw 3-5 60-80 0,6-0,65
Nn. sacralia 2-5 60 0,6
N. cutaneus femoris lateralis 5 50-80 0,5-0,65
N. ischiadicus 5-10 60-120 0,6-0,8
N. obturatorius 3-5 60-120 0,6-0,8
N. pudendus 3-4 60-80 0,6-0,65
Grenzstrang bzw. indirekt nach Mink je Segment je 1 bds. 40-60 0,5-0,6
Hiatus sacralis bzw. "Epidurale" oder "Episacrale" 5-20 70 0,90
Plexus lumbalis 3-5 60-80 0,6-0,65
Plexus vasa uterina et ovarica (Plica lata) suprabubisch nach Becke Tröpfchen-1 60-80 0,6-0,65
Plexus perinealis/prostaticus suprapu-bisch nach Huneke und Dosch 1,5-2 60-80 0,6-0,65
Plexus prostaticus transperineal 2 80-120 0,65-0,8
Plexus uterovaginalis Frankenhäuser transvaginal 2-10 60-120 0,6-0,8
Ganglien (perineural)
Ggl. ciliare 1-2 40 0,4
Ggl. spheno-pterygo-palatinum nach Göbel oder Schirmohammadi 2 60 0,6
Ggl. oticum 2 60 0,6
Ggl. cervicale superius (cave: Gefäße) Tröpfchen -1,5 20 0,4
Ggl. stellatum nach Leriché, La Fontaine und Dosch Tröpfchen 2-3 20 0,4
Ggl. coeliacum nach Barop 2-3 80-120 0,6-0,8
Ggl. impar 2 60 (gebogen) 0,6
Organe (intraparenchymatös)
Schilddrüse je 0,5 bds. 20-40 0,4

Bild 1: Spritzen
      
Aktualisiert: 20.03.2011
    © 2007 - Dr. med. F. Uwe Günter   nach oben